GSG9 – Die Spezialeinheit


Die GSG 9 ist eine Spezialeinheit des Bundesgrenzschutzes, die angesichts ihrer Ausbildung und Ausrüstung international zu den besten Anti-Terror-Einheiten zählt. Anstoß zur Bildung einer derartigen Elitetruppe war die Entführung während der Olympischen Spiele 1972 in München und die daraus resultierende Machtlosigkeit des deutschen Sicherheitsapparates gegenüber terroristischen Angriffen. Beliebtheit erlangte die Gruppe insbesondere durch die spektakuläre Befreiung der Geiseln aus der entführten Lufthansa-Maschine “Landshut” 1977 in Mogadischu — die GSG 9 wird über Nacht zu einem festen Begriff. Der Autor und Produzent Dietmar Noss begleitete die GSG 9 über ein Jahr mit der Kamera und hat dabei tiefe Einblicke in eine Welt gewonnen, die der Allgemeinheit bisher nicht gewährt wurden. Die Doku schildert die Routine der inzwischen 240 Mann starken Eiltetruppe und zeigt sie bei ihrem täglichen Dienst, bei Übungen und Einsätzen. Sie begleitet die Anwärter beim harten Auswahlverfahren und berichtet über die Motivation und Beweggründe der Aspiranten. Darüber hinaus sind tatsächliche Anti-Terror-Missionen zu sehen, die von der GSG 9 selbst gefilmt wurden.

 

Kommentare sind deaktiviert.