Rentner in Thailand


Sonne, Sandstrand, Meer und Lebenshaltungskosten, die oft nicht mal 2/3 des in Deutschland Notwendigen betragen – das ist in Thailand möglich. Und darum weckt auswandern nach Thailand mehr und mehr Interesse. Besonders Rentner können dort günstig einen luxuriösen Lebensabend genießen.

Hier erfahren Sie,

warum Thailand für alle mit gesichertem Einkommen/ Rente interessant ist
warum sich arbeiten in Thailand für Deutsche nur unter bestimmten Bedingungen lohnt (dann aber serh lukrativ sein kann)
warum Thailand für Aussteiger nicht mehr ist, was es früher war

Thailand gilt mancherorts schon als Auswandererparadies, besonders für Rentner und für Leute die durch Vermögen ihren Lebensunterhalt gesichert haben. Genaue Zahlen, wieviele Deutsche in Thailand leben, liegen uns derzeit nicht vor.

Das tropische Klima in Thailand wirkt einigen Alterskrankheiten entgegen. Die günstigen Lebenshaltungskosten erlauben schon mit einer geringen Rente ein gutes – auf jeden Fall besseres Leben als hierzulande.

Für Deutsche ab 50 gibt es das Non Immigrant “O” Visum. Es gilt für 1 Jahr und erlaubt unbegrenzte Einreisen. Ein Einreisestempel erlaubt den Aufenthalt für 90 Tage, dann wird zwecks Verlängerung (neuer Stempel) eine Ausreise fällig. Wenn Sie über eine Rente von 60.000 Baht (entspricht 1.140 €) verfügen, können Sie das Visum in Thailand auf 1 Jahr verlängern lassen.

Vorteil: Sie müssen nicht alle 3 Monate das Land verlassen und wieder neu einreisen. Ist die Rente geringer, kann sie mit einem in Thailand angelegten Festgeld kombiniert werden.
Rente in Thailand?

Ja, die bekommen Sie dort. Die Altersrente wird an Deutsche auch in Thailand zu 100% ausgezahlt. Auf andere Renten und die staatlichen Riesterzuschüsse müssen Sie allerdings verzichten oder Abschläge in Kauf nehmen.

Weitere Einzelheiten (z.B. Meldefristen, Überweisungsmodi) besprechen Sie bitte vorab mit Ihrer Rentenversicherung. s. a.: Rentner im Ausland

Es spricht einiges dafür, den Altersruhesitz in Thailand in die Nähe der Tourismuszentren Pattaya und Phuket zu legen. Und zwar:

Dort ist die medizinische Versorgung am besten und kann mit europäischen Standards mithalten.
Die Ärzte sprechen Deutsch.
In Pattaya und Phuket finden Sie auch deutschsprachige Hilfe für alle anderen Belange.

Allerdings kann nur jeder selbst entscheiden, ob er die Vielzahl ausländischer Touristen in der Hauptsaison gut verkraftet oder ob ihm die Region schon überlaufen ist.

 

Kommentare sind deaktiviert.