Das Phänomen der verlorenen Atombomben


Mehr als 30 Kernwaffen verschwanden während des Kalten Krieges bei Unfaellen. Mindestens elf der verlorenen Atom- und Wasserstoffbomben wurden bis heute nicht gefunden . Wie sehr die Umkreis der Unfallstellen verstrahlt wurde und wie gross die Gefahr einer Atomexplosion war, wird bis heute vom US-Militaer in den meisten Faellen verschwiegen. Die Dokumentation rekonstruiert die Vergangenheit jener “Broken Arrows”, wie die Unfaelle im Slang der US-Armee bezeichnet wurden. Veteranen der Nuklear-Streitkraefte und der ehemalige US-Kriegsminister Robert McNamara schildern, wie gefahrvoll die Strategie der nuklearen Abschreckung im Kalten Krieg tatsächlich war.

 

Kommentare sind deaktiviert.