Die Altkleider Lüge: Wie Spenden zum Geschäft werden


Viele glauben, wenn sie ihre Altkleider sammeln und den Containern einwerfen, dass sie eine gute Tat getan haben und die Altkleider in den Gebieten, Länder die auf spenden angewiesen sind verteilt werden. Falsch! Der größte Teil der gespendeten Altkleider wird wieder verkauft- zum Kilopreis. Oft nur wird das Logo von Hilfsorganisationen auf den Sammelcontainern plazieert von Altkleiderfirmen. Ein geringer Teil wird direkt in Deutschland an Bedürftige ausgegeben. Nach Osteuropa und arabischen Staaten gehen noch die besten und brauchbaren Bekleidungsstücke. Nach Afrika gelangt 60 Prozent der heimischen Ware. Was passiert dort mit den Altkleidern? In dieser Reportage haben die Autoren Michael Höft und Christian Jentzch nach antworten gesucht.

 

Kommentare sind deaktiviert.