Unterschätzte Gefahr – Mangelnde Kontrolle beim Trinkwasser


Unterschätzte Gefahr – Mangelnde Kontrolle beim Trinkwasser Sie baden drin, sie trinken es, verwenden es sogar für Babynahrung: Die Deutschen vertrauen dem Wasser aus dem Hahn. Kein Wunder, schließlich verkünden Werbung und Behörden immer wieder: Trinkwasser sei das bestkontrollierte Lebensmittel. Doch Experten halten das inzwischen für Augenwischerei. Tatsächlich gebe es immer mehr Risiken durch neue Schadstoffe – vor allem in Regionen, in denen das Leitungswasser aus Flüssen und Talsperren gewonnen wird. Solche Krankheitserreger würden bei der Trinkwasserkontrolle aber gar nicht erfasst und auch durch die Technik der meisten Wasserwerke nicht zurückgehalten.

Auf die Straße gesetzt – Massenentlassung bei Schlecker Fast jede zweite Schlecker-Filiale steht vor dem Aus, 11.750 Mitarbeiter müssen gehen. Seit sechs Jahren schreibt Schlecker nach Angaben von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz rote Zahlen. Allein 2011 seien es rund 200 Millionen Euro gewesen. Der einstige Marktführer kann nur mit drastischen Einschnitten gerettet werden. Das Sortiment müsse sich verändern, die Preise sinken, das Konzept der Läden umgestellt werden. Doch können diese Maßnahmen Schlecker wirklich retten? Der Zeitplan für die Sanierung ist knapp: Bis April muss der Drogerie-Discounter schuldenfrei sein.

Zockerparadies im Norden – Kiel vergibt Glücksspiel-Lizenzen Glücksspiele im Internet, Pokern im Netz – überall in Deutschland ist das verboten und wird von der Justiz verfolgt. Kiel macht eine Ausnahme. Als erstes Bundesland vergibt Schleswig-Holstein seit dem 1. März 2012 Glücksspiel-Lizenzen an private Anbieter von Sportwetten, Online-Poker oder Casinospielen – und öffnet damit der Zockerindustrie Tür und Tor. Vertreter internationaler Buchmacher und Casinos stehen in Kiel bereits Schlange, wittern das große Geschäft. Die schwarz-gelbe Landesregierung erhofft sich von dem Deal Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe. Doch der Geldsegen ist bitter erkauft.

Die Fukushimalügen – Ein Jahr nach der Katastrophe

Opfer und Täter der Colonia Dignidad – Wo bleibt die Gerechtigkeit?

 

Kommentare sind deaktiviert.