Bioplastik – Biologische Alternativen zu Plastik


Reguläres Plastik wird aus Erdöl hergestellt, doch es gibt auch biologisch hergestelltes Plastik das ganz normal kompostiert werden kann und kein giftiges Erdöl in der Herstellung benötigt oder Giftstoffe hinterlässt. Doch warum wird dieses Bioplastik noch kaum verwendet? Der Grund für den seltenen Einsatz von Bioplastik bei Verpackungen, Schaumstoffen oder Gebrauchsgegenständen ist oft noch der etwas höhere Preis in der Herstellung. Oft wird hier jedoch kritisiert, dass bei Plastik aus Erdöl ja nicht mit den ganzen Kosten gerechnet wird und Entsorgung z.B. hinzugerechnet werden müsste. Doch aller Widerstände zum Trotz arbeiten Wisenschaftler unter anderem an der TU Graz intensiv daran Bioplastik weiter zu entwickeln und auch in der Produktion günstiger zu machen. Rohstoffe sind hier z.B. Algen, Hanf oder Abfälle aus der Landwirtschaft wie Molke, Rübenschnitzel oder Ähnliches. Wichtig ist jedoch auch bei Bio-Plastik darauf zu achten, dass das Ergebnis tatsächlich BIO ist und nicht wie beim Biosprit E10 ein Schuss ins eigene Knie der am Ende der Umwelt mehr schadet als nützt. Die Alternative Bio Plastik.

 

Kommentare sind deaktiviert.